Advent Agenda Angebote Was tun bei Fotos & Berichte Über uns Downloads Links  

6. Dezember

Nikolaus_von_Myra_Befreiung_Verurteilter.jpg

Möchten Sie das fröhliche Lied "Sleigh Ride" hören? Dann klicken Sie auf die Play-Taste

      

Nikolaus von Myra


Der 6.12. ist der Heiligen-Gedenktag an St.Nikolaus von Myra. Weil der kleinasiatische Bischof ein gütiger, wundertätiger Helfer und Beschenker war, werden die Kinder besucht und beschenkt - und (zumindest früher) vielleicht auch ein klein wenig pädagogisch erschreckt.

Nikolaus_von_Myra.jpg

Die Gebeine des Heiligen wurden - auch aus wirtschaftlichen Gründen - im Mittelalter nach Bari (I) entführt, wo daraufhin ein entsprechendes Wallfahrtswesen und eine Kathedrale entstanden.

Die ganz andere Herkunft von "Santa Claus", dem "Weihnachtsmann", wird erst kurz vor Weihnachten enthüllt werden!


Der Schmutzli


KnechtRuprecht_150.jpg

"Böse Chläuse" sind bedrohliche Strafdämonen, die mit der germanischen Sage vom Wotansheer in den 12 Heiligen Nächten, den dunkelsten und längsten des Jahres, zusammenhängen.

Daher kommt auch der "Schmutzli" (Knecht Ruprecht), der den Samichlaus als schwarze Schreckgestalt mit Rute und Sack begleitet (vgl. bei "Berchtoldstag").

Sogar der "Grittibänz", das Zopfteig-Mannli mit Tonpfeife und Rute (Fitze) und Rosinen und Mandeln (deutsch heisst er "Stutenkerl") hat wohl hier seine Wurzel.

Auch die Lärmfeste (zum Beispiel Schulsilvester) verdanken wir diesem Mythos. Sie dienen dazu, mit Lärm die bösen Geister zu vertreiben und die Schlafenden, denen im Schlaf nämlich besondere Gefahr droht, zu wecken.

Der Esel, den der Samichlaus bzw. der Schmutzli mit sich führt, ist einerseits das Demuts-Tier (Jesu Einzug zu Palmsonntag), zugleich aber auch das Wotansross.



Bauernregeln zum Samichlaus-Tag


Es gibt auch einige alte Bauernregeln zum Nikolaustag:

Regnet es an Nikolaus, wird der Winter streng, ein Graus!
Trockener Sankt Nikolaus, milder Winter rund um's Haus.
Fliesst zu Nikolaus auch Birkensaft, dann kriegt der Winter keine Kraft.

      

... und ausserdem:


Sie können den Samichlaus immer noch in der Nähe vom Bucheggplatz in Zürich besuchen mehr...

Da gab es einmal einen Dorfpfarrer im Züribiet, der in der Konf-Stunde am 6.12. von seinen Konfirmanden damit überrascht wurde, dass zwei von ihnen, die unentschuldigt zu fehlen schienen, plötzlich als Samichlaus und Schmutzli erschienen, allen, vor allem aber dem "Herr Pfaarer" die Leviten (!) lasen, - und diesen recht eigentlich als "Eseli" erscheinen liessen ... und das Ganze natürlich auf Video aufnahmen.

Über "böse" Chläuse

 
Um Ihnen die Zeit bis Weihnachten zu versüssen, haben wir für Sie interessante und unterhaltsame Inhalte zusammengestellt.
mehr...
Unsere Nachbargemeinden
Schauen Sie doch auch einmal bei unseren Nachbarn Elsau und Elgg rein.
Nächste Anlässe:
AKO Weihnachtsessen für Senioren
Am 14.12.2018 um 12:15 Uhr
Gemeindesaal Schlatt, Erika Jauch
mehr...
Singgottesdienst mit dem vorweihnachtlichen Ad hoc Chor
Am 16.12.2018 um 10:00 Uhr
Kirche Schlatt, Pfarrer Kurt Gautschi
mehr...
Geburtstagsapéro zum 70. von Kurt Gautschi
Am 18.12.2018 um 18:00 Uhr
Pfarrhaus Schlatt, Kirchenpflege Schlatt
mehr...
Familien-Weihnachtsfeier mit den MittagstischPlus Kindern
Am 23.12.2018 um 17:00 Uhr
Kirche Schlatt, Pfarrer Kurt Gautschi
mehr...
Friedenslicht
Am 23.12.2018 um 18:00 Uhr
Pfarrhaus Schlatt, Pfarrer Kurt Gautschi
mehr...
Christnachtfeier in Elgg
Am 24.12.2018 um 22:00 Uhr
Kirche Elgg, Pfarrerin Elsbeth Abegg
mehr...
Oekumenischer Weihnachtsabend in Elgg
Am 24.12.2018 um 18:30 Uhr
Pflegezentrum Eulachtal Elgg, Christa Hug
mehr...
Festgottesdienst
Am 25.12.2018 um 10:00 Uhr
Kirche Schlatt, Pfarrer Kurt Gautschi
mehr...